Willkommen im Gästebuch der Jägerschule Wiesensteig!
Name:
Email:
Homepageadresse:
Eintrag:
Aktuelles Datum:
Bitte geben Sie als SPAM-Schutz
das heutige Datum ein!
  Die Einträge werden erst nach Freischaltung durch den Administrator sichtbar.


Einträge insgesamt: 327

Eintrag Nr. 307 vom 05.03.2016 um 19:39:43 Uhr
Name: Peter Mozic
E-Mail: petermozic@online.de | Homepage: www.stuttgart-spart-energie.de

Kommentar:

Lieber Andy, Wolfgang, Matthias, Peter und natürlich liebe Frau Kehrer,

vielen Dank nochmals für die sehr lehrreiche, aber auch arbeitsintensive Vorbereitung auf die Jägerprüfung in wirklich angenehmer Unterrichtsatmosphäre.Es hat wirklich alles gepasst und ich bin froh, daß ich diese Wahl getroffen habe! Wirklich empfehlenswert! Besonderer Dank an Wolfgang, von dem ich besonders beeindruckt war. Liebe Grüße aus Stuttgart Peter Mozic


Eintrag Nr. 306 vom 05.03.2016 um 13:35:41 Uhr
Name: Andreas Bellmann
E-Mail: a.bell@t-online.de | Homepage: keine Angabe

Kommentar:

Vielen Dank für die erstklassige Ausbildung durch Andy, Matthias und Wolfgang. Wir wurden so perfekt vorbereitet das die Prüfung gestern perfekt klappte.

Ich glaube nicht, dass es eine bessere Jagdschule wie die eure gibt.

Nochmal vielen Dank, alles Gute für Euch und bis bald.


Eintrag Nr. 305 vom 21.10.2015 um 05:55:03 Uhr
Name: Kerstin und Wilhelm
E-Mail: fotowi@gmx.de | Homepage: www.atelier-alte-kelter.de

Kommentar:

Hallo Andy, hallo Wolfgang,
letzte Woche hatten wir endlich Gelegenheit unsere neue Blaser R8 auf dem Schießstand zu schießen. Begeisterung auf der ganzen Linie. 8 Schüsse auf 100 Meter gemacht und alle in einem Fleck von 2,5 Zentimetern gelandet. Wir sind restlos begeistert. Danke für die gute Beratung und den fairen Preis für die Blaser. Wolfgang, ein ganz dickes Lob an dich für das perfekte Einschießen. Viele Grüße aus Helfenberg

Kerstin und Wilhelm


Eintrag Nr. 304 vom 26.09.2015 um 03:20:06 Uhr
Name: Maria
E-Mail: maria.kiermasch@gmail.com | Homepage: www.mariakiermasch.com

Kommentar:

Liebe Frau Kehrer,
lieber Andy, lieber Matthias und lieber Wolfgang,

vielen lieben Dank für die erstklassige Vorbereitung zur Jungjägerin. Ich will gar nicht mehr wissen, wie viele Stunden ich gebüffelt habe. Es hat sich definitiv gelohnt. Vor allem der Schritt als Frau den Jagdschein zu machen. Die Jagd war früher eine reine Männerherrschaft und noch heute denken viele Keiler, Platzhirsche und Böcke, dass die Jagd ihnen gehört. Aber mittlerweile tritt eine Wende ein und Schritt für Schritt entdecken die Frauen die Jagd für sich. Was sehr gut ist, weil Frauen die besseren Jägerinnen unter den Jägern sind ;-).

Ich wurde von meinem heutigen Jagdherr schon 2014 mehrmals gefragt, ob ich den Jagdschein machen möchte. Ich wollte ihn machen, aber mein Vater war dagegen, weil eine Frau bei der Jagd nichts verloren hat. 2015 hat mich mein Jagdherr wieder gefragt und ich habe endlich den Jagdschein gemacht, ohne meinen Vater zu informieren. Erst mitten im Lehrgang habe ich ihn in Kenntnis gesetzt. Natürlich war er nicht begeistert.

Es wird immer Menschen geben, die nicht für die Jagd sind. Menschen, die die Meinung haben, dass die Jagd nur zum Erlegen, Trophäen sammeln und reiner Machtausübung über Leben und Tod dient. Diese Meinung trifft leider auch oft zu. Verursacht wurde das durch Jäger, die es nicht verstanden haben worum es wirklich bei der Jagd geht und dafür gesorgt haben, dass das Image der Jagd verletzt wurde. Diese Jäger haben das Kulturgut die Jagd nicht bewahrt. Deswegen sollten wir ein Vorbild dafür sein, das Kulturgut die Jagd zu schützen und zu erhalten. Dieses Credo steht an oberster Stellung.

Die Jagd ist mehr als nur das Jagen von Wildtieren. Allein der Gedanke sich selbst zu versorgen mit der höchsten Biofleischqualität spricht schon für sich: keine Massentierhaltung, kein Antibiotika, keine langen Transportwege, keine Schlachthöfe, die das Tier nur als Produkt sehen und sehr oft qualvoll betäuben und schlachten. Die Tiere haben kein schönes Leben. Die Fleischindustrie mästet die Tiere innerhalb kürzester Zeit hoch, hält die Tiere nicht artgerecht und die Tiere spüren es, wenn es zu Ende geht. Und warum? Weil der Konsument billiges Fleisch will?! Ich selber habe zu oft gesehen, wie die Tiere einen anstarren, die Angst vor und nach dem Transport zum Schlachthof zeigen. Die Tiere sehen den Tod vor Augen. Deutlich erkennbar an den großen herausstehenden Augen. Die Frage, die ich mir immer stelle, ist, kann ich dies mit meinem Gewissen vereinbaren? Nein!!!!
Dagegen leben die Wildtiere in freier Natur, wachsen je nach Wildtierart im Familienverband auf und ernähren sich artgerecht. Deswegen ist die Lösung dazu die Jagd selber auszuüben. Vor allem durch den Ansitz. Das Wildtier ist in seiner gewohnten Umgebung und verspürt keine Angst.
Ich bin auch der Meinung, wer tierisches Eiweiß in Form von Fleisch oder Fisch zu sich nimmt, sollte auch in der Lage sein, ein Tier erlegen zu können. Ich selber liebe Tier über alles und schätze sie durch die Jagd umso mehr. Ich kann selber entscheiden, welche Wildtierart ich in der entsprechenden Jagdzeit erlege und kann das mit meinem guten Gewissen auch vereinbaren. Dazu benötigt man nur einen perfekten Blattschuss.

Neben der Erhaltung des Kulturgutes der Jagd haben die Jäger oder die Jägerinnen die Aufgabe eine gesunde und stabile Wildtierpopulation zu erhalten und zu entwickeln. Bedrohte Wildarten zu schützen und Lebensräume zu erhalten und zu verbessern sowie Wildtierschäden an land-, forst- und fischereiwirtschaftlichen Flächen zu vermeiden. Daraus wird erkenntlich, dass die Jagd die Pflicht zu Hege ist.

Es ist nicht entscheidend, ob man aus einer Familie stammt, die seit Generationen die Jagd betreibt. Ich selber stamme nicht aus einer Jagdfamilie. Ob im Kompaktlehrgang, den jeder bevorzugen sollte, oder im Wochenendlehrgang sind zahlreiche TeilnehmerInnnen vorhanden, die schon ein Wissen von zu Hause mitbringen. Das ist aber nicht wichtig. Wichtig ist es, dass am Ende das Herz am richtigen Fleck ist. Während des Lehrganges werden zahlreiche Themengebiete angesprochen. Selbstverständlich gibt es Themen, die einem liegen, ein sogenanntes Steckenpferd sind und andere, die einem schwer fallen. Für mich war alles rund ums Thema Waffen ein komplettes neues Gebiet und es viel mir sehr schwer. Aber durch die perfekte Betreuung der Jagdschule schafft eine angehende Jungjägerin auch dieses Thema mit Bravur.

Es gibt nichts schöneres als auf einer Kanzel zu sitzen und stundenlang das Geschehen in der Natur zu beobachten. Allein wenn man stundenlang ansitzt: Mäuse rennen von A nach B, je nach Uhrzeit zwitschern die Vögel unterschiedlich, nachts erleuchtet der Wald durch tanzende Glühwürmchen, es raschelt und kein Tier ist in Sicht, die Gerüche vor allem wenn es geregnet hat, die ersten Sonnenstrahlen, die Schönheit der Jahreszeiten oder der Regen durch das Blätterdach. Die Natur ist einfach ein Traum und wer sie liebt, wird seine Leidenschaft in der Jagd und der damit verbundenen Hege entdecken.

Ich kann nur eines sagen, wer sein Herz am richtigen Fleck hat, der wird die Jagd in Ehre halten. Botschaft auf den Weg geben

Vielen lieben Dank für alles. Ihr seit ein TOP-Team

Eure Kräuterhexe Maria


Eintrag Nr. 303 vom 20.09.2015 um 09:24:30 Uhr
Name: Kerstin und Wilhelm
E-Mail: fotowi@gmx.de | Homepage: www.atelier-alte-kelter.de

Kommentar:

Hallo Andreas,Matthias und Wolfgang,
jetzt haben wir es geschafft, wir sind Jäger.
Meine Frau und ich bedanken uns ganz herzlich für die solide Ausbildung und den professionellen Unterricht. Auch das ganze Drumrum wie Abwicklung und Formalitäten liefen problemlos.
Hier einen besonderen Dank an Frau Kehrer, die fleißige Biene im Hintergrund. Was uns besonders gut gefallen hat und wohl mit das Wichtigste bei einer solchen Jägerausbildung ist, Ihr habt uns nicht nur gut auf die Prüfung vorbereitet, sondern auch wertvolle Tipps für die spätere Jagdpraxis gegeben.

Nochmals herzlichen Dank

Kerstin und Wilhelm


Eintrag Nr. 302 vom 16.09.2015 um 15:00:45 Uhr
Name: Micha
E-Mail: mm@dachdecker-mueller.de | Homepage: www.dachdecker-mueller.de

Kommentar:

Liebe Frau Kehrer,
Lieber Andy, Matthias, Wolfgang und Peter,

ich hab’s geschafft. Am Wochenende habe ich meine Jägerprüfung bestanden. Hurra!

Ich möchte mich auf diesem Wege nochmals für die professionelle Ausbildung und Betreuung bedanken. Es ist wirklich viel Wissen, dass Ihr uns im Wochenendkurs vermittelt habt. Wir waren eine Gruppe aus so unterschiedlichen Menschen jedes Alters, hatten sogar eine Kräuterhexe in der Gruppe, und haben uns wirklich gut zusammengefunden.

Ich bin froh, den Weg von Südhessen auf mich genommen zu haben und mich für Eure Schule entschieden zu haben.

Ich glaube nicht, dass ich eine bessere Schule hätte finden können. Es war einfach super!

Für das „grüne Abitur“ muss man natürlich viel lernen, auch die unter den Schülern beliebten Kontrollfragen als Hausaufgaben sind von Nöten. Ich kann nur jedem empfehlen, bereits mit Zusendung des Ordners mit dem Lernen zu beginnen! Es ist ein sehr vielschichtiger umfangreicher Stoffbereich, der durchgenommen wird. Ohne Lernen wird das nämlich nix.

Gleich welches Fach unterrichtet wurde, es war immer abwechslungsreich und nie langweilig. Ihr Ausbilder habt alle einen komplett unterschiedlichen Charakter - und das war das Salz in der Suppe. Es hat richtig Spaß mit Euch gemacht.

Die perfekte Organisation von Frau Kehrer, die sich liebevoll um uns alle gekümmert hat, rundet den positiven Gesamteindruck ab.

Weiter so!


Micha Müller


Eintrag Nr. 301 vom 14.09.2015 um 09:19:29 Uhr
Name: Monika Warth
E-Mail: stjepanmonihektor@yahoo.com | Homepage: keine Angabe

Kommentar:

Das grüne Abitur
ganz draußen in einem grünen, dunklen Tal
findet sich immer wieder eine Gruppe zusammen zu großer Qual
mit Kontrollfragen werden sie getriezt
mit Fichtennadeln und Weißdorn gepiekst
mit Waffenhandhabung geplagt
und tausendmal nach Paragraphen abgefragt
allen rauchen hier die Köpfe,
denn Wildchweine sollen in die Töpfe
blaugrüne Schultern vom Übungsschiessen,
doch bald können sie das Jägerdasein geniessen
die Versagerquote ist minimal
hier draußen im Wiesensteiger Tal.
zur bestandenen Prüfung die Jagdhörner blasen
jetzt sind die nächsten Jäger in den Wald entlassen.


Eintrag Nr. 300 vom 06.07.2015 um 13:20:20 Uhr
Name: Jens Rottner
E-Mail: info@getraenke-rottner.de | Homepage: www.getraenke-rottner.de

Kommentar:

Hallo Andi + gesamtes Team,

war wieder mal richtig klasse und schön bei Euch sein zu dürfen!!!
(Aufbauseminar Jagdaufseher zum Wildtierschützer)
Und das obwohl uns, aufgrund der Hitze, die "Brunftkugeln" geglüht haben....;-)
Jagdliche "Anregungen" und Erfahrungen werden nirgends, so logisch und vor allem praxisnah- und -gerecht vermittelt, wie bei Euch!!!!
Werde es jedem, zu jeder Zeit, weiterempfehlen bei Euch einen Kurs bzw. ein Seminar zu besuchen!
Interressant hierbei wäre, als kleine Anregung von mir, vielleicht einmal (falls terminlich möglich!) ein ganz einfacher "Jagdkurs", an dem man als wissbegieriger und sich weiterbildend-wollender "Jäger/Revierinhaber/Wildtierschützer etc." Tipps und Tricks von Euch Profis holen könnte.....;-)

Viele Grüße und WMH
Jens Rottner
Engelsbrand


Eintrag Nr. 299 vom 29.06.2015 um 11:10:44 Uhr
Name: Ralf
E-Mail: ralf.brammer@brammer.ch | Homepage: gibtsnicht

Kommentar:

Horrido Andi,

von ganzem Herzen danke ich Dir für die sehr stilvolle Feier und Übergabe der Jägerbriefe am Samstag in Eurem schönen Schloss. Gut gewählte Reden, herrliche Musik mit den eindrucksvollen Parforce Hörnern und ein leckeres Essen haben das Wiedersehen im Kreise der eigenen Kursteilnehmer abgerundet.

Dir und Deinem gesamten Team nochmals besten Dank.

Waidmannheil

Ralf


Eintrag Nr. 298 vom 14.05.2015 um 08:37:02 Uhr
Name: Esther Riner-Grollimund
E-Mail: e.m.riner@gmx.ch | Homepage: keine Angabe

Kommentar:

An die "DREI MUSKETIERE" Andi, Matthias und Wolfgang inkl. Sekretärin Bärbel schicke ich über die Landesgrenze mein
herzlichstes Dankeschön für die SUPER
Ausbildung und Betreuung !!!!
Den Rest der Laudatio haben bereits die
Vorgängerinnen Cornelia und Hannah aufgeführt !!
Auf ein Wiedersehen in Wiesensteig freue ich mich sehr und inzwischen grüsse ich EUCH ALLE recht herzlich
Esther


Eintrag Nr. 297 vom 12.05.2015 um 11:10:02 Uhr
Name: Hannah Reutter
E-Mail: keine Angabe | Homepage: keine Angabe

Kommentar:

Hallo liebes Wiesensteig-Team,

ja der Kurs bei euch hat sich mehr als gelohnt!
Eine bessere Schule und Vorbereitung hätte ich mir nicht wünschen können.
Vielen Dank für all das was ihr mir "beschert" habt - und ich freu mich schon auf ein Wiedersehen.

Mit ganz arg lieben Grüßen und Waidmannsheil
Hannah


Eintrag Nr. 296 vom 07.05.2015 um 07:43:08 Uhr
Name: Cornelia Schäfer -Schneider
E-Mail: reif_fuer_kapverden@gmx.de | Homepage: keine Angabe

Kommentar:

Liebe Frau Kehrer,
Lieber Andy, Matthias & Wolfgang,

ein herzliches Dankeschön für die super Begleitung u. das intensive, gnadenlose Lernen mit Euch.
Es hat sich ohne wenn und aber gelohnt!
Ein lang gehegter Wunsch konnte ich, Dank Eurer Unterstützung, umsetzen.

Waidmannsheil aus Albershausen


Eintrag Nr. 295 vom 07.03.2015 um 20:44:50 Uhr
Name: Martin Lanzinger
E-Mail: lanzinger.ma@t-online.de | Homepage: keine Angabe

Kommentar:

Hallo Jagdschule Wiesensteig!

Auch ich möchte mich bei euch ganz herzlich bedanken - vor allem bei Matthias für den Drilling.

Kaum eine Woche her - die Unterrichtstage waren voll mit Lernstoff, denke ich gerne an euch und meine Mitschüler(innen) zurück und freue mich auf den "Abi-Ball", da sehe ich euch wieder und bin gespannt, was ihr zu erzählen habt.

Bis dann und Waidmanns Dank euer Martin Lanzinger aus Syrgenstein - der Stein muss sein.


Eintrag Nr. 294 vom 06.03.2015 um 14:52:13 Uhr
Name: Hans-Peter Kraus
E-Mail: mail@kraus-steuerungen.de | Homepage: kraus-steuerungen.de

Kommentar:

Hallo Andy, Wolfgang, Matthias, liebe Frau Kehrer
Vielen Dank für gute, effektive Ausbildung und die schöne, intensive Zeit bei euch. Ich denke jetzt schon gerne daran zurück. Dank auch an alle Mitschüler und jetzigen Jungjäger für die gute Kameradschaft und die gegenseitige Unterstützung! Ein besonders schöner Moment war die Übergabe der Zeugnisse mit dem Vorspiel der Jagdhornbläser. Unvergesslich !
Vielen Dank an alle, Grüße aus Waiblingen und Waidmannsheil.


Eintrag Nr. 293 vom 03.03.2015 um 09:46:01 Uhr
Name: Ralf Brammer
E-Mail: Ralf.Brammer@Brammer.ch | Homepage: keine Angabe

Kommentar:

Lieber Andy

Von ganzem Herzen danke ich Euch, zugleich im Namen meiner Frau und meines Sohnes, für die unvergessliche Zeit bei Euch in Wiesensteig.

Ihr habt es wieder einmal geschafft, alle motivierten Schüler zum Erfolg zu führen. Ich selber dachte wirklich, dass dies bei dem Kompaktseminar, das umser Sohn besucht hatte, nur sehr schwer möglich sei. Doch Euer Konzept wirkt auch da.

Daher möchte ich Euch ein grosses Lob aussprechen, derartig vielseitigen und mengenmässig wirklich nicht wenigen Stoff, zu strukturieren und zu vermitteln. Dabei macht Euch Eure Teamzusammensetzung zu etwas Besonderem. Drei unterschiedliche Charaktere, mit ihren eigenen Vermittlungswegen - alles wahre Profis. Da bleibt es durchweg spannend.

Die Übergabe der Zertifikate fand in einem sehr persönlichen und stilvollen Rahmen statt. Das rundet den insgesamt hervorragenden Gesamteindruck ab. Zum Abschluss hattet Ihr erfahrene Schüler mit Vorkenntnissen genauso zum Erfolg geführt wie Newcomer "aus der Stadt".

Jetzt versteht man auch, warum Ihr Eure Zertifizierung mit der Bestnote 1 verliehen bekommen habt.

Nochmals besten Dank

Waidmannsheil aus der Schweiz Ralf


Eintrag Nr. 292 vom 29.12.2014 um 22:45:23 Uhr
Name: Jürgen Oberle
E-Mail: c.oberle@gmx.net | Homepage: keine Angabe

Kommentar:

Lieber Spät als Nie!
auch ich schließe mich meinen Mitschülern an und sage noch mals " Dankeschön" für die tolle Zeit und alles was Ihr uns beigebracht habt.Ich wünsche Euch einen Guten Rutsch in Neue Jahr und Weidmannsheil,vieleicht sehen wir uns 2015 beim jagdaufseherlehrgang wieder.
Macht Weiter so
Grüße vom Bodensee


Eintrag Nr. 291 vom 28.11.2014 um 11:26:55 Uhr
Name: Maria Wülfken
E-Mail: maria.wuelfken@gmail.com | Homepage: keine Angabe

Kommentar:

Hallo zusammen,

auch von mir nochmal ein großes Dankeschön. Die 3 Wochen werden ganz sicher nicht so schnell in Vergessenheit geraten und es war super mit euch, vielen Dank!
Spaß, Spannung und viel fachliches, vermitteltes Wissen wurden uns durch euch Andy, Matthias, Wolfgang und Frau Kehrer vermittelt und das immer mit großem Einsatz.

weiter so...
viele Grüße


Eintrag Nr. 290 vom 19.11.2014 um 08:29:39 Uhr
Name: Kathrin Graupner
E-Mail: k.rossi67@web.de | Homepage: Neckarstasse 13a

Kommentar:

Hallo Ihr Lieben!

Ich kann mich Dirk`s Eintrag nur anschliessen, drei so intensive,lehrreiche aufregende und emotionale Wochen sind zu Ende und wir haben ihn, den JAGDSCHEIN .Ich bin so stolz auf unsere Truppe und so dankbar, dass es Euch gibt. So viel Einsatz und Kampfgeist um jeden Einzelnen von uns, habe ich in dieser Form noch nicht erlebt. DANKE Andy Matze Wolfiii und Frau Kehrer

Macht weiter so ;.)


Eintrag Nr. 289 vom 18.11.2014 um 22:21:37 Uhr
Name: Dirk Kiesel
E-Mail: d.kiesel@web.de | Homepage: keine Angabe

Kommentar:

Hallo Andi, Wolfgang, Matthias und Frau Kehrer!
Vielen herzlichen Dank für die vergangenen 22 Tage!
Die Zeit war einfach klasse und der Kurs in jeder Hinsicht intensiv: Ich habe sehr viel gelacht, 22 tolle Frauen und Männer kennen und vor allem schätzen gelernt und schon jetzt viel von Eurem reichhaltigen Erfahrungsschatz profitiert.
Dass es möglich ist innerhalb von drei Wochen den Jagdschein zu machen kann ich immernoch nicht glauben. Aber ich hab's ja schriftlich.
Klar war es auch anstrengend den ganzen Stoff zu pauken, aber durch Euren unermüdlichen Einsatz hat sich vieles sehr leicht ins Gedächtnis gebrannt: Ich sehe und höre Matthias immernoch puizen und quorren, Wolfgang über Hasi referieren und Andi im Wald Straftaten vereiteln :-))
Und Dank Frau Kehrer konnten wir uns ganz auf den Lehrgang konzentrieren und mussten uns um keinerlei Bürokratiekram kümmern. Danke!

Macht weiter so!

Viele Grüße,
Dirk

p.s.: An alle die noch überlegen: An DER Jagdschule seid Ihr richtig! Top Ausstattung (Präparate, Waffen, Optik, Ausbildungsmaterial, ...), faire Prüfung, super Ausbilder und sehr faire Preise!


Eintrag Nr. 288 vom 20.09.2014 um 19:17:37 Uhr
Name: Jessy und Flo
E-Mail: Jessica.schonter@gmx.de | Homepage: keine Angabe

Kommentar:

Ihr hattet Recht! Wir haben Entzugserscheinungen! :)

Danke für die tolle Zeit bei Euch und die immer wieder lustigen und auch lehrreichen und praxisnahen Erzählungen. Als Paar haben wir uns entschieden bei Euch die Ausbildung zu machen und wir haben es nicht bereut, im Gegenteil uns konnte nichts Besseres passieren. Wir werden Euch weiterempfehlen und freuen uns schon Euch beim Grünen "Abi-Ball" wieder zu sehen! Bis dahin

viele Grüße

Jessy & Flo


Gehe zu Seite: [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17]